Gamer

News - Demnächst im Kino

GamerGamer ist ein Science-Fiction-Action-Thriller von Mark Neveldine und Brian Taylor aus dem Jahr 2009. Bekanntheit erlangte das Filmemacherduo vor allem durch die Filme Crank und Crank 2: High Voltage.

Handlung

In einer zukünftigen Welt hat der exzentrische Milliardär Ken Castle das Online-Spiel Slayers erfunden, in dem zum Tode verurteilte Sträflinge zu realen Spielfiguren werden. In diesem weltweit beliebten Spiel treten sie - durch Spieler fremdgesteuert - als moderne Gladiatoren in riesigen Wettkampfzonen gegeneinander an. Dabei handeln sie gegen ihren Willen und ohne eigene Kontrolle über ihren Körper.

Sträfling Kable ist der große Held des Spiels. Als unangefochtene Nummer Eins verfolgen Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt seine Schlachten.

Er wird vom Teenager Simon kontrolliert und hat das tödliche Spiel bisher am längsten überlebt. Somit könnte er der erste sein, dem es gelingt nach 30 überlebten Kämpfen freigesprochen zu werden und endlich seine Frau und Tochter wiederzusehen. Was er nicht weiß: seine Frau hat mittlerweile das Sorgerecht für die Tochter verloren und ist selbst Spielfigur in Society, einem weiteren Online-Spiel, in dem die Spieler ihre Perversionen ausleben.

 

Trailer: Gamer

Dim lights

 

Es scheint einen Ausweg zu geben, als die Untergrundbewegung Humanz versucht, das perfide Spiel endgültig zu zerstören. Immer wieder legen sie Server lahm, hacken sich in Spiele ein und stören Castles Auftritt in einer TV-Show. Vor allem aber nehmen die Untergrundkämpfer nicht nur Kontakt zu Simon, sondern auch zu Kable selbst auf. Doch selbst als sich mit Hilfe der Humanz ein Ausweg aus der Spiele-Hölle aufzutun scheint, ist Kables Alptraum noch nicht vorbei.

Sonstiges

Der deutsche Kinostart wurde von 17. September 2009 auf den 7. Januar 2010 verschoben.

Der Film hat einen außergewöhnlichen, individuellen Look, der durch ein revolutionäres Kamerasystem erreicht wurde. Die so genannte RED-Kamera basiert auf einem digitalen System, das mit Compact Flash Cards statt mit digitalen Bändern arbeitet. Für "Gamer" wurde dieses System zum ersten Mal für einen Actionfilm eingesetzt.